Der Operationstag

Für den Operationstag ist es wichtig einige vorbereitende Punkte zu beachten:

  • Bitte essen, trinken und rauchen Sie am Abend vor dem Operationstag nach 22 Uhr nicht mehr.
  • Das Zähneputzen am Morgen ist erlaubt. Um einer Infektion vorzubeugen, baden oder duschen Sie am Operationstag zu Hause. Lose Zahnteile, Kontaktlinsen, Schmuck und Piercings müssen vor der Operaion abgelegt werden.
  • Sollten Sie erkrankt sein (Husten, Schnupfen, Fieber, Heiserkeit, Durchfall) nehmen Sie bitte vorher Kontakt mit uns auf. In der Regel ist bei akuten Erkrankungen eine Verschiebung des Operationstermins notwendig.
  • Für Ihren persönlichen Bedarf bringen Sie bitte folgendes mit: Nachthemd oder T-Shirt, Hausschuhe, Socken, ein Handtuch, Bettwäsche komplett (Kopfkissenbezug, Bettbezug und ein Spannbettlaken) oder 7,- € für die Benutzung unserer Bettwäsche.

Vor der Operation

Die Operation findet in unserer gynäkologischen Tagesklinik, Marktplatzcenter, Stendaler Str. 24 in 12627 Berlin, statt. Wir bitten Sie, sich pünktlich zur vereinbarten Zeit bei uns einzufinden. Sie werden dann von unseren Schwestern in Empfang genommen und in den Operationsbereich geführt. Nach der Operation werden Sie von unserem Fachpersonal für wenige Stunden nachbetreut. Bei entsprechendem Wohlbefinden, können Sie unsere Tagesklinik nach der Arztvisite verlassen und von Ihren Angehörigen abgeholt werden.
Nur in Ausnahmefällen empfehlen der Operateur oder die Anästhesistin eine weitere Überwachung im Krankenhaus.

Nach der Operation

Bitte lassen Sie sich aus unserer Tagesklinik mit einem PKW von einer Begleitperson abholen. Sie können sich auch mit einem Taxi nach Hause bringen lassen. Zuhause müssen Sie bis zum nächsten Tag von einem Angehörigen betreut sein. Auf Grund der Narkose dürfen Sie 24 Stunden nachder Operation nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, keine Maschinen bedienen, keine wichtigen Entscheidungen treffen, keinen Alkohol trinken. Normalerweise hat man nach der Operation kaum bis wenig Schmerzen. Eine Schmerzmedikation bei Bedarf ist z. B. mit Ibuprofen oder Novamin möglich. Die Nachuntersuchung erfolgt bei Ihrem behandelnden Frauenarzt nach 2-3 Tagen.